Dokumentation: Darstellung meiner Arbeiten von Alt zu Neu


Von meinen Projekten und Arbeiten sind viele bloß simpel fotografiert. Aus dieser Sammlung versuche ich nun manche als Mock-Up umzusetzen oder in einer kurzen Filmaufnahme darzustellen. Nur welche Projekte schaffen es in mein Portfolio?



Bis jetzt im Studium entstanden...

1./2. Semester

.Farbexperimente

Fotografie

.Illustration

Typografie

3. Semester

.Fashion - Projekt & Booklet

.Magazin - Artik

.Green Design - App

Adidas - Zertifikat ?

4. Semester

.Magazin - Pool

.Experimentelle Illustration

.Fashionworks - Plakatreihe

Linoldrucke


Bezahlte Projekte...

.Daheim-Deko von Girlanden, Weihnachtskrippe bis Holz-Brettchen.



Private Projekte...

.Illustration/Fotografie/Mode


Zukünftige Arbeiten aus dem Studium...

5. Semester

.Hands on Brands - Kleiderbügel mit App

.Branding - eines Milchreisladen

-> Praktikums Ergebnisse?

-> später folgt die Bachelorarbeit


Gerade Illustrationen lassen sich, in meinen Augen, schwer fotografieren. Da die Strichstärke meist sehr dünn ist und die bloße Ansicht des Papiers die Größe der Arbeit nicht offenbart.


Ich möchte schlicht meine Begeisterung für verrückte und um die Ecke gedachte Projekte veranschaulichen.


Die Reihenfolge bestimme ich, je nach dem wie gut und wichtig ich das Projekt für mich bewerte und versuche dann diese Projekte nach ähnlichen Bereichen sowie nach der chronologischen Reihenfolge zu sortieren. Soweit sich das miteinander vereinbaren lässt.


Ich möchte vielseitig und interessant wirken ohne schnell in eine Schublade gesteckt zu werden.

Dennoch sollten meine Stärken schnell für den Betrachter verständlich sein.

Umfassendere Informationen (u.a. der Lebenslauf) wären eher auf dem Print-Portfolio zu finden.


Erste Entwürfe der Webseite...

Links in AllYou und Rechts in Adobe Portfolio entstanden.

Bei beiden Plattformen hat mir die Auswahlmöglichkeit nicht ausgereicht. Während mich bei AllYou die Einzelansicht der Projekte gestört hat, störte mich bei Adobe Portfolio die Startseiten-Wahlmöglichkeiten.


Auf der Plattform Wix fand ich einen guten Mittelweg zwischen "cleanem Design", verständlichem und strukturiertem Aufbau inklusive zugehörigem Blog.

Zwar ist die Schriftauswahl reduziert, aber ich habe eine passende, wie gewünschte, serifenlose Schrift gefunden und mithilfe der verschiedenen Aufbaumöglichkeiten auf den vertiefenden Seiten für meine Projekte, konnte ich je nach Darstellung meiner Arbeiten die Seitenstruktur passend verändern. Und dies ohne den von mir gewünschten gestalterischen Rahmen zu verlassen. (Besser als Bilder ist es in diesem Fall sich meine Webseite selbst anzuschauen und durch zu scrollen.)

Ausführliche Beschreibungen zu der Umsetzung jeglicher Projekte werden im Print zu finden sein, um ernsthaften Interessenten einen tieferen Einblick in meine Ideen bis hin zu meiner Umsetzung zu geben.

0 comments

Recent Posts

See All